Förderverein historischer Verkaufspavillon e.V.

Aktuelles

Das Bundesbüdchen feiert Einjähriges: - Gedenktafel für die Sponsoren am 20. August 2021 enthüllt - Ein Jahr nach der Wiedereröffnung des Bundesbüdchens am neuen Standort in der Heussallee konnte RA Peter Storsberg, der 1. Vorsitzende des 2015 gegründeten Fördervereins historischer Verkaufspavillon e.V., feierlich die Gedenktafel für die Sponsoren am historischen Kleinod enthüllen.
Der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vertreten durch Amtschef Dr. Winand
Fotos: Jürgen Schulz
Foto: Jürgen Schulz
Foto: Jürgen Schulz

Der Förderverein dankt den Sponsoren:

Der NRW Stiftung, vertreten durch Prof. Dr. Karl-Heinz Erdmann und Mona Wehling
Der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, vertreten durch Herrn Mertz
Foto: Jürgen Schulz
Foto: Jürgen Schulz
Der Volksbank Bonn mit ihrer Stiftung "Füreinander Miteinander", vertreten durch Lucas Jendreyzik, Filialleiter Bad Godesberg und Sandra Pfaff, Beraterin Fialiale Bad Godesberg
sowie der Stadt Bonn
Ohne die finanzielle und moralische Unterstützung der Sponsoren wäre das Projekt Wiedererrichtung des Bundesbüdchens nicht möglich gewesen. Dabei hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als erster Sponsor dem Förderverein unter die Arme gegriffen. Es war schließlich ein Kraftakt, das Kult-Büdchen nach 14 Jahren tristem Warten auf einem Bauhof wieder zum Leben zu erwecken. Vieles ist im Originalzustand erhalten worden, wie z.B. die grauen Außenfliesen. Heute wird der Kiosk von der Bäckerei Peter Mauel betrieben, Besucher können dort Brötchen, Brot und Kuchen sowie die legendäre Bockwurst oder belegte Brötchen nebst diversen Getränken und Zeitungen erwerben. Der ehemalige Eigentümer Jürgen Rausch freut sich besonders, dass auf der Gedenktafel seine Mutter Christel Rausch erwähnt wird, die 1957 den Grundstein für den Kiosk gelegt hatte.
Dass an diesem Tag auch die Plakette Weg der Demokratie feierlich enthüllt werden konnte, ist für den Förderverein der Beleg, dass sich alle Anstrengungen für das Bundesbüdchen gelohnt haben. Als Markenzeichen der Bonner Republik, war das Bundesbüdchen von 1957-2006 ein beliebter Treffpunkt im Regierungsviertel für Politiker, deren Mitarbeiter, Journalisten und Besucher. Der Präsident des Hauses der Geschichte, Professor Hans-Walther Hütter weihte höchst persönlich den neuen Wegstein mit der Enthüllung der Tafel ein. Künftig werden die Besuchergruppen neben anderen ehemaligen Sehenswürdigkeiten aus  der Bonner Republik auch das Bundesbüdchen besuchen.
Foto: Jürgen Schulz
Foto: Jürgen Schulz
Untermalt wurde die kleine Gedenkfeier von einer Darbietung des GOP Varieté-Theater Bonn mit 2 Jongleure.
Fotos: Jürgen Schulz
Bei Sekt, Kaffee und Schnittchen wurden viele alte Anekdoten aus der ehemaligen Zeit erzählt. Konrad Adenauer, Helmut Kohl oder Joschka Fischer kauften hier ein oder nutzen den Platz zum Netzwerken. Der Förderverein vertraut darauf, dass das Büdchen wieder ein Ort der Begegnung und ein beliebter Treffpunkt wird, weniger für die heutige Politprominenz als für alle Bürger und Besucher der Stadt Bonn.
Fotos: Jürgen Schulz

Aktuelles

Das Bundesbüdchen feiert Einjähriges: - Gedenktafel für die Sponsoren am 20. August 2021 enthüllt - Ein Jahr nach der Wiedereröffnung des Bundesbüdchens am neuen Standort in der Heussallee konnte RA Peter Storsberg, der 1. Vorsitzende des 2015 gegründeten Fördervereins historischer Verkaufspavillon e.V., feierlich die Gedenktafel für die Sponsoren am historischen Kleinod enthüllen.

Der Förderverein dankt den

Sponsoren:

Fotos: Jürgen Schulz
Der NRW Stiftung, vertreten durch Prof. Dr. Karl-Heinz Erdmann und Mona Wehling
Foto: Jürgen Schulz
Ohne die finanzielle und moralische Unterstützung der Sponsoren wäre das Projekt Wiedererrichtung des Bundesbüdchens nicht möglich gewesen. Dabei hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als erster Sponsor dem Förderverein unter die Arme gegriffen. Es war schließlich ein Kraftakt, das Kult-Büdchen nach 14 Jahren tristem Warten auf einem Bauhof wieder zum Leben zu erwecken. Vieles ist im Originalzustand erhalten worden, wie z.B. die grauen Außenfliesen. Heute wird der Kiosk von der Bäckerei Peter Mauel betrieben, Besucher können dort Brötchen, Brot und Kuchen sowie die legendäre Bockwurst oder belegte Brötchen nebst diversen Getränken und Zeitungen erwerben.
Der ehemalige Eigentümer Jürgen Rausch freut sich besonders, dass auf der Gedenktafel seine Mutter Christel Rausch erwähnt wird, die 1957 den Grundstein für den Kiosk gelegt hatte.
Foto: Jürgen Schulz
Untermalt wurde die kleine Gedenkfeier von einer Darbietung des GOP Varieté- Theater Bonn mit 2 Jongleure.
Dass an diesem Tag auch die Plakette Weg der Demokratie feierlich enthüllt werden konnte, ist für den Förderverein der Beleg, dass sich alle Anstrengungen für das Bundesbüdchen gelohnt haben. Als Markenzeichen der Bonner Republik, war das Bundesbüdchen von 1957-2006 ein beliebter Treffpunkt im Regierungsviertel für Politiker, deren Mitarbeiter, Journalisten und Besucher. Der Präsident des Hauses der Geschichte, Professor Hans-Walther Hütter weihte höchst persönlich den neuen Wegstein mit der Enthüllung der Tafel ein. Künftig werden die Besuchergruppen neben anderen ehemaligen Sehenswürdigkeiten aus  der Bonner Republik auch das Bundesbüdchen besuchen.
Fotos: Jürgen Schulz
Bei Sekt, Kaffee und Schnittchen wurden viele alte Anekdoten aus der ehemaligen Zeit erzählt. Konrad Adenauer, Helmut Kohl oder Joschka Fischer kauften hier ein oder nutzen den Platz zum Netzwerken. Der Förderverein vertraut darauf, dass das Büdchen wieder ein Ort der Begegnung und ein beliebter Treffpunkt wird, weniger für die heutige Politprominenz als für alle Bürger und Besucher der Stadt Bonn.
Fotos: Jürgen Schulz
Fotos: Jürgen Schulz
Foto: Jürgen Schulz
Der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vertreten durch Amtschef Dr. Winand
Der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, vertreten durch Herrn Mertz
Foto: Jürgen Schulz
Der Volksbank Bonn mit ihrer Stiftung "Füreinander Miteinander", vertreten durch Lucas Jendreyzik, Filialleiter Bad Godesberg und Sandra Pfaff, Beraterin Fialiale Bad Godesberg sowie der Stadt Bonn
Foto: Jürgen Schulz
Förderverein historischer Verkaufspavillon e.V.
BUNDESBÜDCHEN Förderverein historischer Verkaufspavillon e.V.